HOCH DIE ZIMMERERKUNST

So ganz kann ich es nicht lassen: In meinem vor einer gefühlten Ewigkeit gelernten Beruf zu arbeiten!

Mit Daniel, dessen Hochzeit ich vor zwei Jahren fotografiert habe und der auch gelernter Zimmerer ist, arbeitete ich einige Jahre zusammen im selben Architekturbüro. Damals haben wir für Bekannte hin und wieder kleinere Projekte zusammen gezimmert. Seit Daniel mich im letzten Jahr fragte ob ich ihm beim Umbau seines Elternhauses behilflich sein möchte freue ich mich schon auf diese Aktion. Endlich mal wieder am Ende eines langen Tages erschöpft mit einem Bier in der Hand da stehen und dabei zufrieden auf sein Werk blicken. Dank meiner kleinen Ricoh GR, die locker in meine Hosentasche passt, konnte ich diese zwei Wochen lückenlos dokumentieren. Hier nun also die ganze Strecke, mittlerweile kann ich mich auch wieder bewegen!

 

Markus














Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Bernhard (Montag, 30 Mai 2016 17:45)

    Das ist ja wirklich ein tolles Projekt. Hast Dich wacker geschlagen, soweit ich es den Bildern entnehmen kann.

  • #2

    Markus (Montag, 30 Mai 2016 21:42)

    Vielen Dank, Bernhard! Ja, war 'ne feine Aktion... Ist aber auch nicht so ganz schlimm, daß es zeitlich begrenzt war =)